Webcam

Wehren im Stadtgebiet

Anmeldung



Herzlich Willkommen!


In Hessen gibt es 2600 Freiwillige Feuerwehren mit insgesamt 78.000 aktiven Feuerwehrmännern /-frauen sowie sechs Berufsfeuerwehren mit insgesamt 2000 Feuerwehrleuten.

Berufsfeuerwehren gibt es nur in Großstädten, wie zum Beispiel Frankfurt. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine Berufsfeuerwehr ab einer Einwohnerzahl von 100.000. Da die Einwohnerzahl von Hattersheim weit unter dieser Zahl liegt ist die Gemeinde bzw. die Stadt verpflichtet eine Freiwillige Feuerwehr aufzustellen. (Diese besteht in Hattersheim seit 1909). Das Aufstellen einer Berufsfeuerwehr ist für Städte eine enorme finanzielle Anstrengung. Die Kosten für einen Feuerwehrmann liegen jährlich bei ca. 40.000.- EUR. Die Mindestbesatzung wäre ein Löschzug, der aus 16 Mann besteht. Da diese Mannschaftsstärke über 24 Stunden vorgehalten werden muß, bedeutet dies eine Mindeststärke von über 60 Mann. Was das an Personalkosten bedeutet, kann man sich leicht ausrechnen. Damit wäre der Haushalt einer mittleren Stadt, wie Hattersheim, schnell überfordert.

Die Stadt unterhält die Freiwillige Feuerwehr, d.h. sie baut der Freiwilligen Feuerwehr ein Feuerwehrhaus, beschafft benötigte Fahrzeuge sowie Gerätschaften und rüstet die freiwilligen Feuerwehrmännern /-frauen mit einer persönlichen Schutzausrüstung aus. Da die Stadt Hattersheim drei Standorte, inkl. der Stadtteile Okriftel und Eddersheim, mit insgesamt 17 Fahrzeugen unterhält, wurde ein hauptberuflicher Gerätewart angestellt. Hier fallen die einzigen direkten Personalkosten durch die Feuerwehr an.

In Hattersheim selbst sind acht Feuerwehrfahrzeuge stationiert. Besetzt werden diese Fahrzeuge von Frauen und Männern die sich freiwillig und ehrenamtlich bereit erklärt haben ihre Freizeit der Feuerwehr zu opfern. Freiwillige Feuerwehrfrau/-mann kann jeder im Alter von 17 bis 60 Jahren werden. Dabei ist der erste Schritt immer am schwierigsten. Ist man erst mal dabei läßt einem die Feuerwehr nicht mehr los. Dies ist begründet mit der dort anzufindenden Technik, dem Gefühl Menschen in Notlagen zu helfen und dem Teamgeist untereinander.

Um den Nachwuchs sicherzustellen hat die Feuerwehr auch eine Jugendfeuerwehr in der Jugendliche ab 10 Jahre bis zur Übernahme in den aktiven Dienst mit 17 an die Feuerwehr herangeführt werden. Ohne die Jugendfeuerwehr wäre es um den Personalbestand der aktiven Feuerwehr sehr schlecht bestellt. Etwa 60 % der heutigen Aktiven kam aus der Jugendfeuerwehr.

Eine Freiwillige Feuerwehrfrau/ -mann geht seiner ganz normalen Arbeit nach. Bei einem Feueralarm wird sie/er über einen Funkmeldeempfänger, den jeder ständig bei sich trägt, alarmiert. Diese Alarmierung erfolgt in Hattersheim über die Leitstelle Main-Taunus mit Sitz in Hofheim. Die Zeiten, als die Feuerwehr über Sirene alarmiert wurde, sind lange vorbei. Heute wird die Sirene, auch um die Nerven der Mitbürger zu schonen, nur noch bei Großschadenslagen oder zur Warnung der Bevölkerung genutzt. Die Hattersheimer Sirenen werden jeden ersten Mittwoch im Monat um 12 Uhr auf ihre Funktion hin überprüft.

Die Zahl der Einsätze ist stetig gestiegen und liegt heute zwischen 150-200 im Jahr. Leider hat aber die Zahl der aktiven Feuerwehrleute nicht zugenommen. Wenn Sie Interesse haben dann schauen Sie doch an einem Montagabend ab 19:30 Uhr bei der Feuerwehr in der Schulstraße vorbei.

 

Telefonnummer
Feuerwehrhaus Hattersheim 06190/2314
Wie bereits erwähnt, handelt es sich nicht um eine Berufsfeuerwehr, somit sind die genannten Telefonnummern auch nicht ständig besetzt.

 

Brauchen Sie die Feuerwehr dringend, dann wählen Sie die europaweite NOTRUF - Nummer 112

 

 

Letzte Einsätze

29.05.2016  um 13:00 Uhr  
H1 - Allgemeine Hilfeleistung  
mehr ...
28.05.2016  um 14:00 Uhr  
H1 - Allgemeine Hilfeleistung  
mehr ...
28.05.2016  um 11:00 Uhr  
H1 - Allgemeine Hilfeleistung  
mehr ...

Pegelstand des Main